Berufseinsteiger

Als Berufseinsteiger werden Sie bei Witzenmann üblicherweise schon bei Ihrem Eintritt mit Ihrem persönlichen Aufgabenbereich betraut und arbeiten direkt in Ihrem Team. Eine über zwei Jahre angelegte umfassende Einarbeitung mit individuell abgestimmten Einarbeitungsplänen bereitet Sie auf diese Herausforderung vor. Außerdem nehmen Sie gemeinsam mit Teilnehmern aller Witzenmann- Standorte weltweit an einer international ausgerichteten Grundlagenschulungswoche teil. Schon während Ihrer Einarbeitungsphase übernehmen Sie eigene Projekte und Aufgaben. Interesse an einem Direkteinstieg? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung- auch gerne schon vor Abschluss Ihres Studiums oder Ihrer Ausbildung!

Berufseinstieg leicht gemacht

Berufseinstieg leicht gemacht

Nach der Ausbildung

"Als Industriemechaniker hat man ganz abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten und man kann sein handwerkliches Geschick ausleben. Ich habe mich zunächst über ein Praktikum mit dem Beruf vertraut gemacht und mich dann auch gleich bei Witzenmann beworben. Das ging recht zügig! Während meiner Ausbildung habe ich Einblick in jede Abteilung gewonnen und bin praktisch in der ganzen Firma herumgekommen. Die Meister und Vorgesetzen waren alle sehr offen im Umgang und haben einem viel beigebracht. Nach Abschluss meiner Ausbildung wurde ich in die Abteilung Musterbau übernommen wo ich unter anderem Versuche mit neuen Werkzeugen mache. Das war auch meine Wunschabteilung, denn der Beruf ist sehr interessant und ich habe auch öfters Einsätze im Ausland. Außerdem gibt es viele Schulungsangebote. Jetzt möchte ich erst mal Berufserfahrung sammeln und dann könnte ich mir auch vorstellen noch den Techniker zu machen!"



André Jentsch, Industriemechaniker

André Jentsch

André Jentsch

Nach dem Studium

Hannes Wegener - Direkteinstieg als Projektingenieur

 

Sie sind für Ihren Job extra nach Süddeutschland gezogen. Wie haben Sie sich mittlerweile eingelebt? Wie haben Sie den Einstieg bei Witzenmann empfunden?

„Zu Beginn meines Studiums konnte ich mir nicht unbedingt vorstellen aus Berlin nach Süddeutschland zu ziehen. Aber Prioritäten verschieben sich und ich suchte nach einer abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Position mit einem reichhaltigen Entwicklungsangebot. Genau diese Bedingungen habe ich bei Witzenmann gefunden. Schon im ersten Gespräch hatte ich ein sehr gutes Gefühl und das wurde nach meinem Einstieg bestätigt. Alles war gut organisiert und ich wurde sehr freundlich von meinen neuen Kollegen aufgenommen.“
 
Zu Beginn Ihrer Tätigkeit haben Sie an der Grundlagenschulungswoche teilgenommen. Wie war die Schulung, was konnten Sie mitnehmen?

„Die Grundlagenschulungswoche, die kurz nach meinem Eintritt stattfand, hat mir sehr gut gefallen und war eine solide Basis für meine neue Tätigkeit als Projektingenieur. Innerhalb einer Woche erhält man einen Gesamtüberblick über die Witzenmann-Gruppe und lernt Kollegen aus allen Geschäftsbereichen kennen.“

 
Wie ist Ihre Einarbeitung verlaufen? Hatten Sie einen Einarbeitungsplan?

„An meinem ersten Arbeitstag habe ich einen individuellen Einarbeitungsplan bekommen, der auf mich und meine Stelle zugeschnitten war. Innerhalb der 6-monatigen Einarbeitungszeit habe ich die Tätigkeiten in meinen Fachbereich kennengelernt, aber auch in alle wichtigen Schnittstellenabteilungen reingeschnuppert. Zudem hatten meine direkten Kollegen von Anfang an ein offenes Ohr für mich. Auch heute tauschen wir uns gerne noch zu fachlichen Themenstellungen aus."
 
Was gefällt Ihnen besonders bei WI?

„Mir gefällt die typische Mittelstandskultur – die kurzen Wege bei Entscheidungen und flache Hierarchien.“

 
Was sind für Sie die Erfolgsfaktoren von WI?

„Erfolgsentscheidend halte ich das jahrzehntelang erarbeitete Know-How im Bereich flexibler, metallischer Elemente und die Tatsache, dass Witzenmann alles aus einer Hand bieten kann – technische Problemlösung, Entwicklung und Produktion“

 

Hannes Wegener

Hannes Wegener

Witzenmann Pforzheim

Deutsch